Hygiene

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt.

Hygiene – mehr als ein Ansatzpunkt? Optisch saubere Ställe genügen der Grundvoraussetzung der Hygiene, dies wird niemand bestreiten können. Es gibt aber weitere Ansatzpunkte, die Hygiene und das Stallklima zu verbessern. Ein sinnvoller Weg ist es, sich ökologische Prinzipien zunutze zu machen.

Alle Oberflächen in Stall und Volieren bieten Bakterien Lebensräume zur Besiedelung an. Gutartige, wie auch für unsere Tiere schädliche Bakterien, besiedeln die Oberflächen gleichermaßen. Es entwickelt sich eine stallspezifische Bakterienflora, mit der unsere Tiere bestenfalls zurechtkommen.

Permanente Desinfektion kann nicht der richtige Weg sein, da nach einiger Zeit erneut ein Wettlauf der Bakterienbesiedelung stattfindet. Gutartiger wie auch schädlicher Bakterien.  Der Weg muss sein, die Bakterienflora in den positiven Bereich zu verschieben. Mit Avibac Stabilizer lässt sich dies sehr gut erreichen. Positive Bakterien werden im Stall ausgebracht und besiedeln alle Oberflächen, lassen schädlichen Bakterien somit keinen Raum sich auszubreiten.

Mit einer gesunden Bakterienflora hat man in Punkto Hygiene sehr viel erreicht. Auch Tränken bieten einen idealen Lebensraum. Trichomonaden und Bakterien vermehren sich hier in kürzester Zeit. Hier liegt der Schwerpunkt darin, keinen Lebensraum zu bieten. Durch ansäuern des Trinkwassers schafft man hier ein lebensfeindliches Milieu, in dem sich Bakterien und Trichomonaden nicht behaupten können.