15. Januar 2021

Die Erfolgsschlaggemeinschaft aus Bayern

Die Schlaggemeinschaft besteht aus dem 37-jährigen Mario Allmannsberger und dem 41-jährigen Christian Kainz. Sowohl Allmannsberger als auch Kainz stehen voll im Berufsleben und beide sind junge Familienväter, was die beiden im Jahre 2016 dazu bewegte, eine Schlaggemeinschaft mit strikter Aufgabenteilung zu gründen. Seit dieser Zeit kümmert sich Allmannsberger ausschließlich um die Reisetauben und Christian Kainz um die Zuchttauben, die im 7 km entfernt vom Reiseschlag untergebracht sind.
Mario Allmannsberger nahm im Jahre 2009 erstmals in einer anderen Schlaggemeinschaft reisend am Jungflug teil. Nach der Saison 2013 wurde diese Schlaggemeinschaft wieder aufgelöst, da sich Allmannsberger entschloss, eigenständig zu reisen. Nach einer beruflichen Neuorientierung wurde im Jahr 2016 erstmals aus der neuen Schlaganlage durchgesetzt. Ab dieser Zeit wurden die Wintermonate stets genutzt, die Schlaganlage zu verbessern. Seit 2019 funktioniert sie sehr gut und bietet den Tauben viele Möglichkeiten und eine Wohlfühlatmosphäre.
Christian, der selbst von 1994 bis 2010 sehr erfolgreich reiste, war hier ein guter Ratgeber und Partner, vor allem, was das Spiel mit Weibchen betrifft.

Faszination Taubensport

Am Taubensport fasziniert uns natürlich die Ankunft der Tauben von den Preisflügen und es ist für uns immer wieder ein tolles Erlebnis. Auch die Bindung, die während der Jahre zu den Tauben aufgebaut wird, möchten wir nicht missen. Gerade bei den Reisetauben erachten wir die Bindung zum Züchter als äußerst wichtig. Jede Taube hat ihre Eigenheiten, die ich als Züchter erkennen und darauf eingehen muss.
Mario kümmert sich um die Reisetauben, die bei ihm auf dem Grundstück untergebracht sind. Christian betreut die Zuchttauben. Bei der Zusammenstellung der Paare und bei der Selektion der Reisetauben wird jedoch nie etwas alleine entschieden.

Die Rolle der Röhnfried Produkte

Auf die Produkte von Röhnfried wurde ich im Winter 2016/2017 durch die Videos auf YouTube aufmerksam. Vor allem Klaus Steinbrink hat mich hier fasziniert und überzeugt. 2017 konnte sofort eine deutliche Verbesserung der Reiseleistung verzeichnet werden. Uns hat das Gesamtkonzept der Firma Röhnfried überzeugt. Im Courier wird hervorragend beschrieben, was die Taube zu welchem Zeitpunkt benötigt. Überzeugt sind wir vor allem vom Konzept zur Gesunderhaltung der Tiere. Das Produkt Usne Gano in Verbindung mit Avidress ist für uns unverzichtbar geworden. Die Tauben sind 365 Tage im Jahr in einer absoluten Topverfassung und strotzen vor Gesundheit. Auch die Regenerationsphase nach den Wettflügen konnte mit dem Einsatz von Rotosal, und BT Amin deutlich verkürzt werden. Gerade bei schweren Flügen ist die Verkürzung der Regenerationszeit entscheidend.
Mein zunächst erstellter Versorgungsplan hatte noch Verbesserungspotential. Nach einer hervorragenden Beratung durch Frederik Wolf im Winter 2018 wurden die Mängel abgestellt. Seither wird am bestehenden Versorgungsplan nichts gravierendes mehr verändert. Große Änderungen für 2021 an der Versorgung sind nicht geplant. Es wird in Erwägung gezogen zur Saisonvorbereitung Hexenbier einzusetzen.

Die aktuellen Leistungsträger

Die Leistungsträger des Schlages sind die 05114-18-032, die nun das zweite Jahr in Folge volles Haus fliegt, die 05114-18-208 und die 05114-17-147, um nur einige zu nennen. Diese Tauben entstammen überwiegend aus Tauben des niederländischen Großmeisters Koopmann (Linie Annelies/ Max Danzer und Cassius/ Hans Liebl). Aber auch ein Vogel von Andreas Drapa (Sohn Marco), den Allmannsberger im Herbst 2013 von Andreas geschenkt bekam, ist Vater und Großvater von vielen hervorragenden Tauben.

Erfolgsgeheimnis

Unser Erfolg liegt unserer Meinung nach an folgenden Punkten.
• Respektvoller Umgang mit den Tieren
• Durchdachtes System
• Schlaganlage, die den Tauben Möglichkeiten bietet
• Stetige Weiterbildung und Information/ Austausch mit Spitzenzüchtern

Weniger erfolgreichen Züchtern würden wir raten…
• …ein Versorgungskonzept zu erarbeiten, dabei zu bleiben und die Tauben danach zu selektieren
• …weitgehend, wenn möglich, auf Medikamente zu verzichten
• …Misserfolge zu analysieren und nicht die Schuld bei anderen zu suchen

Impfungen

Lediglich gegen Paramyxo und Pocken. Seit dem Einsatz der Produkte von Röhnfried wurden keinerlei Medikamente mehr eingesetzt, nicht einmal bei Ausbruch der Jungtaubenkrankheit oder eine Tricho Kur vor Reisebeginn. Der Erfolgt gibt uns hier recht, denn in den Jahren 2019 und 2020 wurden (in Alt- und Jungflug zusammen) lediglich acht Tauben auf Trainings und Preisflügen verloren. Das ist für uns vor dem Erfolg das Wichtigste, möglichst keine Taube zu verlieren.