26. Oktober 2018

2018: 1. National ARGENTON gegen 16.168 Junge!

Eddy (links) steht Maarten mit Rat und Tat zur Seite
Eddy (links) steht Maarten mit Rat und Tat zur Seite

und die schnellste des Gesamtauflasses gegen 19.477 Tauben. Die Familie Leutenez ist in kurzer Zeit – nach Ihrem Neuanfang – zurück an der Spitze. Anders können wir es nicht beschreiben. Wenn du nach kurzer Zeit am höchsten Level des belgischen Taubensports angekommen bist, dann bist du ein Profi. Jemand der dir sagt, was notwendig ist; jemand der dir sagt, wie man selektieren soll; jemand der weiß, wie man gewinnt. Ich denke, dass man Eddy Leutenez so am besten beschreiben kann. Er ist derjenige, der seinem Sohn Maarten die Tipps gibt, was gemacht werden muss. Maarten ist derjenige, der die Arbeit erledigt und von morgens bis abends für die Tauben da ist. Ende der Neunzigerjahre hatte Eddy Leutenez mit dem Taubensport aufgehört. Damals hatte er neun Nationalsiege auf seiner Fahne stehen. Einige Jahre später war es sein Sohn Maarten, der schon immer von dem Taubensport fasziniert war, der einen Neustart mit den Tauben wagen wollte.

18. Oktober 2017

Das Wunderjahr 2017, NATIONAL-As ALLSOUND KBDB

Sie sind in kürzester Zeit zurück!!!!

Eddy Leutenez hat Ende der 1990er aufgehört, aber sein Sohn Maarten wollte weitermachen. Eddy, der schon 9 x 1. National gewann, wollte ihm helfen und das bedeutet in Kruishoutem: Hinauf an die Spitze! Um weniger sollte es nicht gehen und so nahm der Zug wieder Fahrt auf. Anfangs war ihre Anlage sehr beschränkt – mit einem kleinen Abteil über der Garage, später weiteten sie die Anlage aus und bauten ein paar Schläge im Garten.

Der „Experte“ Eddy sorgte dafür, dass in nur wenigen Jahren die Klasse wieder Einzug im Schlag hielt, und in der Zwischenzeit lernte auch Maarten, was sie brauchen, um wieder an die Spitze zu gelangen. Die Basis bestand aus der berühmten „Bolleken“, einem Spitzenweibchen mit super Muskeln, das bei José Denoyette verantwortlich für Siege und Vorsprungsminuten war. Er kaufte dieses Spitzenweibchen und Bolleken gehörte Eddy und Maarten. Das war ein Volltreffer, weil sie Teil der Basis der bestehenden Kolonie war. Danach zogen auch ihre Eltern nach Kruishoutem. Einige Zeit später besuchten sie einen alten Freund: Marc De Cock (Besitzer von Toptalenten). Dort holte Eddy den Stamm des Milan (1. Provinzial Blois und 6. National La Soutteraine) zurück und brachte auch ein Weibchen vom De Rauw-Sablon-Stamm und einen jungen Eagle Eye (Stamm Erik Limbourg) mit. Das wurde dann die Basis der gegenwärtigen „Leutenez“-Generation …

27. Oktober 2016

Spitzenleistungen mit wenig Tauben