Befreites Atmen

Warum sollten wir die Atemwege freihalten? Seit Jahrzehnten sprechen wir Taubenzüchter darüber, dass wir die Atemwege unserer Tauben freihalten müssen, um Spitzenpreise zu erzielen. Auch wir sind dieser Überzeugung und zwar nicht nur, weil es für die Tauben wichtig ist, befreit die optimale Menge Sauerstoff aufzunehmen, sondern weil seit einigen Jahren bekannt ist, dass die Orientierung der Brieftauben auch über den Geruchssinn erfolgen kann.

Aus diesem Grund verfolgen wir von Röhnfried schon seit längerem das Konzept, die Atemwege der Taube von innen zu stärken. Dies erfolgt zum einen sehr erfolgreich von innen heraus über die antibiotisch wirksamen Senföle der Kapuzinerkresse und des Meerrettichs, die – ohne die Darmflora der Tauben zu schädigen – auf die Atemwege über die Bronchien wirken (Avimycin). Und zum anderen durch die befreienden Effekte der naturreinen Kräuteröle wie Thymian, Süßholz und Eukalyptus, indem diese das Flimmerepithel der unteren Atemwege (Trachea) anregen (Atemfrei) und so Staubpartikel von innen herausbefördert werden können.

Sollten jedoch Verkrustungen oder starke Verschleimungen im oberen Sinusbereich vorliegen, bedienen wir uns seit kurzem einer weiteren Strategie, die Atemwege zu befreien. Mit dieser Produktneuheit aus dem Hause Röhnfried gelingt es, festsitzende Verkrustungen und Staubablagerungen aus dem Herbst und Winter durch eine starke Schleimbildung der oberen Schleimhäute schnell und effektiv zu reinigen. Dieser neue Reiniger wirkt darüber hinaus antibakteriell auf die Schleimhaut und hilft somit, krankmachende Keime zurückzudrängen. Die Beobachtungen der letzten Jahre zeigen, dass man mit diesen Methoden in  Zusammenarbeit mit probiotischen Bakterien als Schutzschild (Avisana) den Sinusbereich gesund halten kann, wodurch man die antibiotischen Atemwegsbehandlungen, welche als unerwünschte Nebenwirkung immer auch das wichtige Darmgleichgewicht angreifen, auf ein Minimum reduzieren kann, ja, es mittlerweile sehr erfolgreich auch gelungen ist, darauf während der Reisesaison komplett zu verzichten.

Dieser neue Reiniger kann sowohl direkt in die Taubennase gegeben als auch über das Trinkwasser angewendet werden. Da wir eine kurzzeitige Trübung des olfaktorischen Orientierungssinns (Geruchssinn) kurz nach der Anwendung des Präparats vermuten, empfehlen wir, eine direkte Applikation in die Nase mindestens fünf Tage vor dem Flug oder einem Training durchzuführen.

Röhnfried Rozitol
Erfahren Sie hier mehr über den Einsatzbereich vom Rozitol.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.