Vitamine – lebenswichtige Nährstoffe

Vitamine-für-Tauben

Vitamine sind für Tauben besonders wichtig, da sie beinahe an jedem Stoffwechselvorgang im Körper beteiligt sind.

Sie stärken das Immunsystem, sind am Muskel- und Knochenaufbau beteiligt und spielen für die Fruchtbarkeit und das Wachstum allgemein eine große Rolle.

Insgesamt gibt es 13 verschiedene Vitamine. Die allermeisten dieser lebenswichtigen Stoffe sind essenziell und müssen daher mit dem Futter aufgenommen werden.

Was sind Vitamine?

Vitamine gehören zu den sogenannten Mikronährstoffen und sind nahezu an jedem Prozess im Körper beteiligt.
Der Körper braucht sie, um Muskeln, Federn und Knochen aufzubauen. Sie sind essenziell für die Nervenfunktion und den Energiehaushalt und spielen eine überaus wichtige Rolle im allgemeinen Stoffwechsel. Man unterscheidet fettlösliche (Vitamin A, D, E und K) sowie wasserlösliche Vitamine (Vitamin C und B-Vitamine).

Fettlösliche Vitamine

Zu den fettlöslichen Vitaminen gehören die Vitamine A, D, E und K. Sie werden aus dem Futter aufgenommen und anschließend im Körper gespeichert. Aus diesem Grund können massive Überversorgungen auch zu Intoxikationen führen.


Wasserlösliche Vitamine

Die wasserlöslichen Vitamine (B-Vitamine und Vitamin C) werden im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen nach der Aufnahme nicht im Körper gespeichert. Deshalb sollten sie auch immer kontinuierlich zugeführt werden. Die überschüssige Menge an Vitaminen wird einfach wieder ausgeschieden.

Die Vitamine im Einzelnen

Vitamin A

Das fettlösliche Vitamin A spielt eine wichtige Rolle für:

  • das Immunsystem
  • den Sehvorgang
  • eine gesunde Haut und Schleimhaut
  • das Wachstum

Vitamin B Komplex

Unter diesem Sammelbegriff werden viele verschiedene Vitamine zusammengefasst. Sie spielen in so gut wie jedem Stoffwechselvorgang eine Rolle und sind besonders wichtig für das Nervensystem.

Vitamin C

Grundsätzlich sind Tauben im Gegensatz zu uns Menschen in der Lage, Vitamin C selbst zu bilden. Jedoch gibt es einige Situationen, in denen der Bedarf an Vitamin C erhöht ist (z. B. Krankheiten oder Stress). In diesen Fällen ist eine zusätzliche Versorgung sinnvoll.
Insgesamt ist Vitamin C wichtig fürs Wachstum und das Immunsystem.

Vitamin D

Vitamin D spielt eine große Rolle bei der Calcium-Phosphor-Regulation und damit für den Aufbau des Skelettsystems.

Vitamin E

Vitamin E wird auch gerne aus „Zuchtvitamin“ bezeichnet. Es fördert den Eiweiß-, Fett- und Mineralstoffwechsel, unterstützt die Funktion von Drüsen-, Muskel- sowie Nervengewebe und erhöht die Fruchtbarkeit (Fertilität). Darüber hinaus wirkt es als Antioxidans.

Vitamin K

Ein weiteres Vitamin ist das Vitamin K, welches eine große Rolle in der Blutgerinnung spielt.

Vitaminmangel bei Tauben

Um Vitaminmängeln vorzubeugen, ist es sinnvoll, die lebenswichtigen Vitamine zu ergänzen. Insbesondere in Stressphasen oder nach Krankheit hat sich eine zusätzliche Vitamingabe bewährt.
Darüber hinaus zeigt die Praxis eins immer wieder: Vitamine können die Leistungen gesunder Tauben steigern.

Da die optimale Dosierung bei Tauben besonders wichtig ist, sollten nur Produkte genutzt werden, die explizit für Tauben entwickelt wurden (z. B. Röhnfried Gervit W).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.