Frag den Berger #26

Guten Tag Herr Berger,
ich habe an Sie, als Spitzenzüchter, eine Frage. Meine Reisetauben haben, wie bei vielen anderen Züchtern auch, ein massives Greifvogelproblem.Mehrere Attacken am Schlag haben dazu geführt, dass die Reisevögel kaum noch in die Luft gehen. Sie setzen sich nach wenigen Runden sofort und versuchen entweder sofort wieder in den Schlag zu kommen oder verstecken sich so gut dies möglich ist. Die Reiseweibchen haben eine völlig andere Flugweise entwickelt. Sie verlassen sofort das Gebiet am Haus und fliegen fort. Nach 30-45 Minuten kommen sie zurück und versuchen ebenfalls sofort einzuspringen. Gesundheitlich ist bei den Tauben alles ok. Was kann ich tun, damit die Reisevögel wieder etwas mehr Selbstvertrauen entwickeln? Wäre es sinnvoll, die Tiere auf kurze Entfernungen wegzubringen?
In Erwartung Ihres Ratschlages
Mit freundlichen Grüßen

Hallo Sportfreund,
das Problem mit den Greifen wird immer größer und man muss versuchen damit umzugehen.
Das Flugverhalten Ihrer Weibchen auf ihre Vögel zu übertragen ist sehr schwer.
Ich würde an Ihrer Stelle insofern sie die nötige Zeit haben die Vögel wegbringen.
Immer so, dass die Tauben am Schlag auch direkt einspringen können und dieses auch sofort machen.
Das Selbstvertrauen kann man meiner Meinung nach nur aufbauen durch stressfreies Training.
Da das am Schlag scheinbar nicht funktioniert muss man die Tauben wegbringen.
Das wird am besten gelingen, indem die Tauben nur kurze Strecken anfliegen.
Vielleicht sogar in kleineren Gruppen fliegen lassen, damit sie sehr schnell am Schlag landen und einspringen.
Auf alle Fälle würde ich die Vögel nur verhalten zum Fliegen zwingen.
Wenn die Angst zu groß ist sollte man an deren Psyche denken und sie nicht zu sehr stressen.
Angst ist also kein guter Trainer. Deswegen ist es besser sie wegzufahren.
Zwei bis dreimal die Woche halte ich dann auch für ausreichend.
Kondition kann man mit längeren Flügen fördern, ist aber nach meiner Meinung gar nicht so sehr von Bedeutung.
Ich drücke Ihnen die Daumen und wünsche weiter Gut Flug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.