Fütterungskonzept in der Absetzphase

Fütterungskonzept-Absetzphase-Brieftauben

Ein gelungenes Fütterungskonzept ist ein besonders wichtiges Thema in der Zuchtperiode, da bereits in dieser Zeit der Grundstein für die Erfolge auf der Altreise gelegt wird.

Jungtauben haben im Alter von ca. 21 bis 24 Tagen (Absetzphase) noch einen hohen Bedarf an hochwertigem Eiweiß. Daher sollte in den ersten Lebenswochen auf eine eiweißreiche Fütterung geachtet werden.

Wird die erste Schlagfeder geworfen oder die Jungen beginnen zu „ziehen“, sollte auf eine leichtere und energiereiche Mischung zurückgegriffen werden.
Winterjunge erhalten, zur optimalen Mauser des Deckgefieders, während der Verdunklungsphase weiterhin ein optimiertes Zucht- oder Jungtaubenfutter.

Damit sich zusätzlich auch ein starkes Immunsystem entwickeln kann, sollte dies sowohl aktiv als auch passiv unterstützt werden.
Hierzu eignen sich Beta-Glucane, Pulvercellulose und pflanzliche Extrakte.

In der Absetzphase hat sich die Kombination aus Hexenbier, Immunbooster und UsneGano sowie Avidress Plus und Mineraldrink vielfach bewährt (siehe Abbildung links).

So ist Hexenbier eine Vitalitätsmischung aus Zwiebeln, Honig, Propolis, Echinacea, Holundersaft und Knoblauch, die die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt und eine herausragende Flugfreude bei den Tauben hervorruft.

Im Immunbooter sind prebiotische Bestandteile, Alliin (eine Vorstufe des Allicins) und Kolostrum enthalten, um die Tauben in Stressphasen effektiv zu unterstützen. Funktionelle Spurenelemente wie Kupfer und Zink, die extrem gut für die Tauben verfügbar sind, runden die Rezeptur dieser Innovation mit einem zugelassenen Mykotoxin (Pilzgift)-binder (Aflatoxin B1) ab und stärken zielgerichtet das Immunsystem der Tauben.

Wertvolle Öle aus Oregano, Thymian und der Zimtrinde sind im UsneGano enthalten. Die Bedeutung der natürlichen Bestandteile dieser einzigartigen Kombination sind aus der Literatur einschlägig bekannt.

Darüber hinaus kann mit Avidress Plus das Infektionsrisiko im Trinkwasser gesenkt werden, indem die darin enthaltenen kurzkettigen Säuren den pH-Wert des Trinkwassers regulieren. Außerdem enthält es Mineralien, Spurenelemente und Kräuterextrakte. Durch diese Mischung und in Kombination mit den Säuren wird die Effizienz des Stoffwechsels positiv beeinflusst.

Zusätzlich liefert der Mineraldrink den Zucht- und Jungtauben wertvolle Mineralien in Zeiten, die mit einem erhöhten Bedarf einhergehen, wie zum Beispiel der vor der Eiablage oder während der Aufzucht der Jungtiere. Er ist in der Lage, Mineralstoffimbalancen auszugleichen. Die wertvollen Spurenelemente Kupfer, Mangan und Zink sichern darüber hinaus wichtige Stoffwechselvorgänge im Organismus der Tauben.

Weiterhin ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass die Jungtauben wirklich alle Komponenten aufnehmen. Insbesondere sollten die Jungen auch lernen, Mais zu fressen. Tiere, die verdunkelt werden, sollten während dieser Zeit nach dem Fütterungskonzept „Mauser“ gefüttert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.