Hühnerküken richtig füttern

Hühnerküken-richtig-füttern

Im Frühjahr geht es wieder los und die ersten Küken erblicken das Licht der Welt.
Ein Grund mehr, sich schon frühzeitig mit der richtigen Kükenfütterung auseinanderzusetzen.

Ab wann brauchen Küken erstmals Futter?

Frisch geschlüpfte Küken benötigen erst einmal kein Futter, da sie in den ersten 48 Lebensstunden noch vom Dottersack ernährt werden.

Danach sollten sie jedoch ein spezielles Kükenfutter erhalten.

Wie oft und wie lange sollten Küken mit einem Kükenfutter gefüttert werden?

Die Küken sollten mehrmals täglich gefüttert werden. Die Fütterungsfrequenz richtet sich hierbei nach dem Alter der Tiere.

Küken bis zur dritten/vierten Lebenswoche sollten ca. fünf bis acht kleine Mahlzeiten täglich erhalten. Danach kann die Fütterungsfrequenz auf zwei bis drei Mal täglich reduziert werden.

Ab dem zweiten Lebensmonat kann auch ein Legemehl oder ein Futter für erwachsene Hühner genutzt werden.

Was sollten Hühnerküken fressen?

Küken benötigen ein spezielles Kükenfutter, welches in zwei Varianten angeboten wird: einem Mehl und einem Futter. Während das Kükenmehl eher einem Pulver gleicht, ist die andere Kükenfutterart pelletiert. Gerade in den ersten Tagen kann es für die Tiere schwierig sein, Pellets aufzunehmen. In diesen Fällen sollten diese etwas zerkleinert angeboten werden.

Legemehl und andere Futtermischungen für ausgewachsene Hühner sollten nicht verfüttert werden, da die Nährstoffzusammensetzung den Bedürfnissen der nicht Küken gerecht wird.

Wie können Hühnerküken zusätzlich unterstützt werden?

Gerade die erste Zeit in der Kükenaufzucht ist entscheidend und bildet die Basis für Gesundheit und Vitalität. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Küken ein spezielles Kükenfutter erhalten.

Durch gezielte Ergänzungen, wie beispielsweise Röhnfried Kükenglück 2.0, DarmFit und Darmwohl werden die Tiere zusätzlich in ihrer Entwicklung unterstützt.
Kükenglück 2.0 enthält wertvolle Inhaltsstoffe des Oregano und der Zimtrinde. Dadurch wird das Wachstum optimal unterstützt und Mangelerscheinungen wird vorgebeugt. Zusätzlich enthaltene probiotische Bakterien fördern eine gesunde Darmflora und Verdauung.

DarmFit fördert durch die enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren das Darmgleichgewicht – besonders in Stressphasen wie z.B. Kükenaufzucht oder Mauser.
Darüber hinaus können durch die Gabe von Darmwohl Mangelerscheinungen gezielt verhindert werden. Gleichzeitig unterstützt die Kombination aus Oreganoöl und Thymianöl die Verdauung.

Nutzen Sie unser Versorgungskonzept (siehe Tabelle unten), um Ihre Küken bestmöglich bei der Aufzucht zu unterstützen!

Röhnfried-Küken-richtig-füttern
Röhnfried Versorgungskonzept für Küken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.