Frag den Berger #4 (Jungtaubenkrankheit)

Was kann ich tun bei der Jungtaubenkrankheit?

Die Jungtierkrankheit (JTK) ist eine Faktorenkrankheit, also eine Krankheit an der verschiedene Erreger beteiligt sein können.

Ausgelöst wird die JTK aber durch Circoviren, welche die Bursa Fabricii schädigen. Die Bursa Fabricii sorgt bei Jungtauben für die Bildung von weißen Blutkörperchen, also von Abwehrstoffen. Es kommt so zu einer Immunschwäche und andere Keime können sich in kurzer Zeit stark vermehren. Dadurch kommt es zur so genannten Jungtierkrankheit.

Da man gegen das Circovirus noch keinen Impfstoff zur Verfügung hat, kann man dagegen derzeit noch nichts unternehmen.
Allerdings ist das Virus alleine nicht so schlimm. Denn das Virus bereitet durch die Schwächung des Immunsystems erst den Weg für andere Krankheitskeime.

Daher ist die JTK immer davon abhängig mit wie vielen und welche Krankheitskeime sich die Taube auseinander setzen muss. Dies wird allgemein als Infektionsdruck beschrieben. Je kleiner der Infektionsdruck ist, desto weniger schlimm wird der Krankheitsverlauf sein.

Unsere positiven Erfahrungen mit Avidress Plus sind dadurch begründet, dass mit der täglichen Gabe von Avidress Plus ins Trinkwasser die Übertragung von Krankheitskeimen über die Tränke verhindert wird. Bei Abstrichen wird durch den Tierarzt in der Regel bestätigt, dass die Tauben wesentlich weniger mit Bakterien, Trichomonaden etc. belastet sind.

Alleine dadurch wird der Ausbruch der JTK nicht immer zu verhindern sein, da es sich ursächlich wie oben beschrieben, um ein Virus handelt. Jedoch wird der Verlauf milder sein und die Jungtauben sich bei sachgemäßer Behandlung schneller wieder erholen.

Wie eine sachgemäße Behandlung zu gestalten ist, hängt entscheidend vom Zeitpunkt und von der schwere der Erkrankung ab. Da wir jetzt kurz vor den Vor- und Wettflügen der Jungtauben stehen, ist es nach unserer Einschätzung notwendig eine antibiotische Behandlung durchzuführen. Sollten Sie keinen Tierarzt in der Nähe haben, behandeln Sie am Besten mit Ridzol 10% Bt (4 Gramm / 1 Liter Trinkwasser) und mit dem Antibiotikum Amoxicillin. Dieses hat eine sehr gute Wirksamkeit gegen E.coli Bakterien. Sollte damit der Krankheitsverlauf nicht besser werden müsste ein weiteres Antibiotikum eingesetzt werden, wobei der Tierarzt immer hinzugezogen werden sollte.

Über diverse Ergänzungen können wir heute den Infektionsdruck senken. Das ist im Vorfeld der JTK sehr hilfreich, um dann im akuten Fall den Jungtauben schnell zu helfen. Entscheidend ist für uns heute, dass die Jungen die JTK schnell und ohne großen Schaden überstehen.

Dafür haben wir mit dem UsneGano (Bartflechten-Oregano-Mix) ein natürliches Präparat zur Reduzierung von Krankheitserregern zur Verfügung. Dieses wird zusammen mit Avidress Plus ins Trinkwasser verabreicht.

Zusätzlich empfehlen wir zur Reduzierung des bakteriellen Infektionsdrucks Avibac Stabilizer. Besonders in der Phase der JTK sollten die Schläge täglich damit ausgesprüht werden. Dabei können und sollen sogar die Jungtauben im Schlag bleiben und auch mit Avibac Stabilizer eingesprüht werden. Die probiotischen Bakterien von Avibac helfen den Infektionsdruck zu senken und damit die JTK schneller zu überstehen und im besten Falle, dass diese erst gar nicht auftritt.

3 thoughts on “Frag den Berger #4 (Jungtaubenkrankheit)

  1. Hallo liebe Taubenfreunde !
    Ich besitze eine einzelne Taube . Sie ist eine normale Stadttaube ,sie ist jetzt im September 2 Jahre geworden . Sie hat immer nachts bei mir im Haus,also drinnen geschlafen und ist Tagsüber mit den Tauben aus unserer Umgebung herumgeflogen . Seit 2 Monaten ca. kann sie nicht mehr fliegen
    Eigentlich sieht sie gesund aus ,keine nassen stellen am Schnabel oder Augen,der Kot hat die normale Konsestenz und Farbe, also keinen Durchfall! Sie hat nur so merkwürdige Gleichgewichts Störungen aber auch nur ab und zu sie läuft immer etwas schräg ,und fliegen kann sie nicht mehr sie versucht es aber sie kommt nicht hoch vom Boden! Fressen tut sie auch normal ! Und spuckt auch keine Körner aus oder so ! Kann mir hier vieleicht einer weiterhelfen ? Ich verzweifle ! Ich bin so traurig das sie nicht mehr fliegt ! Ein Tauben Züchter aus meinem Umkreis sagte es sei ein Art gen Krankheit die sie vom Muttertier geerbt hat und das sie nicht mehr wieder fliegen kann !
    Ich wäre so froh wenn mir hier wer einen Tipp geben kann ,und ich mein Taubi wieder zum Fliegen bekomme !
    Liebe grüsse Trixi Kosshof

    1. Hallo Frau Kosshof,
      sorry für die späte Antwort. Wenn Ihnen sehr viel an dem Tier liegt sollten Sie am Besten direkt einen Tierarzt konsultieren. Es kann sich um eine Verletzung handeln aber auch eine bakterielle Infektion oder gar mit einem Virus. Das kann man aber nicht per Ferndiagnose feststellen.
      Beste Grüße

  2. Darf ich Adesodan auch in das Futter geben wenn damit auch die Küken gefüttert werden? Bitte schnell antworten da ich das Pulver heute Abend noch von der Apotheke hole und es dann geben werde Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.