Hühnerstall desinfizieren: Sauberer Stall & gesunde Hühner

Röhnfried_Blog_Desinfektion-des-Hühnerstalls

Eine gute Stallhygiene ist unerlässlich für die Gesundheit Ihrer Hühner. Aus diesem Grund sollte der Stall regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. 
Eine feuchte und warme Umgebung bietet Bakterien und Viren optimale Bedingungen sich zu vermehren. Damit steigt das Risiko, dass die Hühner krank werden.
Eine gründliche Desinfektion stellt damit eine wichtige Maßnahme zur Gesundheitsprophylaxe dar.

Warum sollte der Hühnerstall desinfiziert werden?

Bakterien, Viren und Co. fühlen sich im feuchten und warmen Stallklima äußerst wohl und vermehren sich unter diesen Umgebungstemperaturen sehr gut. Dadurch steigt das Krankheitsrisiko der Hühner.
Eine gründlich durchgeführte Desinfektion vernichtet Bakterien und Viren effektiv und senkt somit das Krankheitsrisiko deutlich. Gleichzeitig steigt das Wohlbefinden der Hühner, was zu einer besseren Legeleistung führt.

Zusätzlich werden unangenehme Gerüche und eine Anreicherung von Ammoniak, das beispielsweise durch Kot entsteht, wirksam bekämpft und die Atemwege geschont.

Zusammengefasst kann man also sagen, eine regelmäßige Desinfektion des Hühnerstalls bedeutet:

  • Krankheitserreger werden effektiv bekämpft und mögliche Krankheiten verhindert
  • Die Gesundheitsprophylaxe wird verbessert
  • Das Wohlbefinden der Hühner steigt und dadurch auch die Legeleistung
  • Unangenehme Gerüche werden wirksam bekämpft

Wie wird die Desinfektion des Hühnerstalls durchgeführt?

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Schritte beim Reinigen und Desinfizieren des Hühnerstalles eingehalten werden sollten.

Röhnfried_Blog_Hühnerstall-Desinfektion

1) Reinigung

Bevor mit der Reinigung und Desinfektion des Hühnerstalls begonnen werden kann, sollten alle Hühner ins Freie gelassen werden. Eimer, Besen, Schrubber etc. und ein geeignetes Desinfektionsmittel liegen idealerweise bereits parat. Das spart Zeit und Sie können sofort loslegen.
Sind alle Hühner im Freien, werden im nächsten Schritt alle Futter- und Wassernäpfe entleert und gereinigt.
Anschließend wird der gesamte Stall gründlich ausgemistet. Dabei wird zunächst das gesamte alte Einstreu entfernt. Außerdem werden Kotbretter, Legeplätze und Sitzstangen von Kotresten und Dreck befreit und gereinigt. Danach sollten alle Fenster geputzt werden, denn auch hier fühlen sich Bakterien und Viren sehr wohl. Nachfolgend werden alle weiteren Gegenstände, die sich im Stall befinden, gereinigt und nach draußen gebracht.
Wenn der Stall soweit sauber ist, wird dieser mit einem Besen gründlich ausgekehrt.
Im letzten Schritt folgt die Reinigung des Bodens, der Sitzstangen, Legeplätze, Fenster und Wände. Anschließend lüften und alles gut trocken lassen, bevor es mit der Desinfektion weitergehen kann.

2) Desinfektion

Wenn der Stall gereinigt und von Staub befreit wurde, steht die eigentliche Desinfektion an.
Dazu sollten nur Mittel verwendet werden, die ausdrücklich zur Desinfektion von Hühnerställen geeignet sind.
Haushaltsübliche Desinfektionsmittel können Inhaltsstoffe enthalten, welche die Gesundheit der Hühner beeinträchtigen könnten.

Mit den Röhnfried Produkten stehen Ihnen zwei Desinfektionsmittel zur Auswahl:
Das Amo-Des Desinfekionsmittel und das Desinfektion Pro.

Amo-Des ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel zur Raum- und Gerätedesinfektion und weist eine ausgeprägte Wirkung gegen Bakterien, Pilze, Algen, Mykoplasmen und großen Vieren auf.Dabei ist es besonders gewebsverträglich und greift keine Materialien an.

Desinfektion Pro ist ein universell einsetzbares Desinfektionsmittel mit sicherer Wirksamkeit gegen behüllte und unbehüllte Viren, Bakterien, Hefen und Pilzen. Darüber hinaus ist es biologisch abbaubar und damit besonders umweltfreundlich. Außerdem macht die spezielle Wirkungsweise es den Mikroorganismen unmöglich, Resistenzen gegen das Viruzid und Bakterizid zu bilden.

3) Lüften

Nach dem Desinfizieren sollte der Stall erneut gut gelüftet werden.
Anschließend wird neu eingestreut und die Gegenstände, Tröge und Tränken können wieder in den Stall gebracht werden.
Wurde der Stall ausreichend gelüftet, dürfen auch die Hühner wieder ihr sauberes Heim erkunden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.