Luc De Laere – erfolgreich mit Tieke-Linie

Luc De Laere

Auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich: Luc De Laere mit der „Tieke”-Linie

Eine schwere Zeit für Luc De Laere

Dieses Jahr meinte es das Schicksal leider gar nicht gut mit der De Laere -Familie. Im Frühling 2015 verstarb leider Vater Maurice und im November desselben Jahres erlitt Luc De Laere einen schweren Unfall auf Arbeit. Eine längere Zeit im Krankenhaus, mehrere Operationen und eine lange Zeit der Genesung folgten für Luc. Glücklicherweise war seine Frau Sybille immer zur Stelle und versorgte die Tauben jeden Tag.

Dass Luc De Laere erstklassige Tauben hat, steht außer Frage. Die Tauben der „Tieke“-Linie x Vandenabeele-Janssens sicherten große Erfolge in den Jahren 2015 und 2016: Sechsmaliger 1. Provinzialsieg in zwei Jahren und das gegen 2.000 bis 16.000 Tauben!

Geheimnisse des Bestands

Alles begann mit dem außergewöhnlichen Stammvogel „Tieke“ 3010207-00 als Flug- und später als Zuchttaube. Er wurde 1. provinzialer As-Vogel der Mittelstrecke Jährige in Westflandern 2001 und wiederholte diesen Erfolg 2002 als Alttaube. Außerdem war er 1. nationaler As-Vogel „De Reisduif“ im Jahre 2001: As-Vogel aus Flandern 2002 und 1. provinzial aus Tours gegen 1557 Tauben mit einem Vorsprung von 6 Minuten, 1. aus Tours gegen 490 Tauben mit 2 Minuten Vorsprung, 1. Aus Blois gegen 344 Tauben mit 2 Minuten Vorsprung, 1. aus Tours und 8 Minuten im Voraus sowie 1. aus Chartres mit 6 Minuten Vorsprung. Daraufhin zeigte sich der „Tieke“ ebenfalls als dominanter Zuchtvogel. In Kreuzung mit der Linie des „Bliksem Vandenabeele“ brachte er super Nachkommen! Einige der wichtigsten sind: „Sproet Tieke“ 3115645-11: Dieser erstklassige Vogel war 2014 der Schnellste auf dem Nationalflug aus Châteauroux gegen 39835 Tauben, aber wegen einer späteren Kontrolle verloren sie diesen Sieg. 2013 war er 1. provinziale As-Taube KBDB. Folgende Erfolge konnte er ebenfalls verbuchen: 2. provinzial aus Tours gegen 1033 Tauben, 1. aus Fontenay gegen 310 Tauben, 1. aus Fontenay gegen 228 Tauben, 1. aus Fontenay gegen 157 Tauben, 2. Aus Angerville (nach einem Schlaggenossen) gegen 558 Tauben, 2. aus Clermont gegen 373 Tauben (nach einem Schlaggenossen), 3. aus Tours gegen 277 Tauben, 3. aus Clermont gegen 253 Tauben sowie 4., 6., 7. und 9. Taube. Und nicht zu vergessen flog er ebenfalls 1. provinzial aus Fontenay gegen 7988 Tauben und war der Schnellste gegen 16.000 Tauben!

Dann gibt es noch den „Jerommeke“ 3070203-14 mit dem 1. provinzial aus Tours gegen 2122 Jährige, 6. provinzial aus Bourges gegen 1415 Tauben sowie 37. provinzial aus Gueret gegen 2834 Tauben. Sein Vater ist ein Enkel des „Tieke“.

Die First Lady 3070803-15 gewann 1. aus Fontenay gegen 502 Tauben und 1. aus Compiegne gegen 18612 Tauben. Sie ist die Tochter eines Urenkels von „Tieke“ gekreuzt mit einer Taube der Linie „Bliksem Vandenaabele“.

Eine weitere Top-Taube ist der Vogel „Chippendale“ 3015878-10 mit einer beachtlichen Preisliste. Einige super Resultate sind 2. provinzial aus Tulle 2015 gegen 1053 Tauben, 7. national aus La Souterraine gegen 9548 Tauben, 3. provinizial aus Châteauroux gegen 3600 Tauben, 70. national aus Poitiers gegen 12379 Tauben, 4. aus Orléans gegen 410 Tauben sowie 5x im ersten Hundertstel. Außerdem erlang er viele andere Topresultate wie 77. provinzial aus Tours gegen 6400 Tauben, 40. provinzial aus Orléans gegen 3797 Tauben, 36. provinzial aus Orléans gegen 2679 Tauben und 38. provinzial aus Argenton gegen 2501 Tauben. Er stammt aus einer Kreuzung der Linie „Tieke“ x „Bliksem Vandenaabele“. Es ist keine Überraschung, festzustellen, dass all diese super Tauben aus dem Zuchtschlag von Luc De Laere stammen. Der Weg zum Erfolg ist dabei die Kreuzung der Linie „Tieke“ x „Bliksem Vandenaabele.

Die Zuchtperiode

In Vorbereitung auf die Zuchtperiode benutzt die Familie De Laere Taubenfit E50 (15 ml pro Liter Trinkwasser) für ein gutes Gelege und eine hohe Fruchtbarkeit. Während der Zucht bekommen die Tauben normalerweise Gervit-W und täglich Avidress Plus. Somit muss nicht gegen Trichomonaden gekurt werden und die Nestjungen haben einen guten Kot. Die Zuchtpaare ziehen drei bis vier Runden Jungtauben auf.

Ein kleiner Bestand mit großen Erfolgen

Hier in Anzegem ist weder viel Zeit noch viel Platz vorhanden, aber Qualität ist im Schlag! Die Reisemannschaft sitzt in zwei Abteilen mit je 18 Zellen. Demzufolge ist genug Platz für maximal 36 Witwer. Familie De Laere betreibt die Methode der klassischen Witwerschaft bei den Vögeln, welche zweimal am Tag für circa 30 Minuten trainieren müssen. Vorbereitend auf die Reisesaison bekommen die Tauben eine dreiwöchige Hexenbierkur. Damit wird eine gute Kondition, eine gute Daunenmauser sowie rosa Brustfleisch erreicht. Eine gute Blutzirkulation sowie viel Sauerstoff sind die Basis einer gesunden Taube und auch die Basis zum Erfolg.

Luc De Laere bevorzugt einen Wochenrhythmus. Fast jeden Tag erhalten die Tauben Avidress Plus ins Trinkwasser zur Desinfektion, welches anschließend mit UsneGano angereichert wird. Während der Flugsaison setzt er zum Beginn der Woche Bt-Amin Forte zur schnellen Regeneration sowie Avidress Plus und Hexenbier ein. Am Tag des Einsetzens werden die Tauben mit Avipharm in Kombination mit Rotosal versorgt. Luc gibt seinen Tauben gern zusätzlich Elektrolyte, da diese den Wasserhaushalt während des Flugs regulieren.

Je schneller die Regeneration, desto früher sind sie in der nächsten Liste zu finden…

Ob 100 km oder 600 km-Flug, die Regenation ist immer sehr bedeutend für die Taube. Das Futter ist immer mit Gervit-W angefeuchtet und mit K+K Protein 3000 abgebunden, wenn die Tauben vom Flug nach Hause kommen. K+K Protein 3000 ist eine Kombination aus Vitaminen und Proteinen, damit die Tauben wieder schnell rund werden. In den nächsten 3 Tagen bekommen sie Hessechol in Kombination mit Entrobac. Am Einsatztag bekommen die Tauben eine Extraportion Vitamin B durch Bt-Amin forte über das Futter, welche sie mit zusätzlicher Energie für den Flug versorgt.

Tipps von Luc De Laere

  • Der Bestand sollte nicht zu groß sein. Jede Taube sollte genügend Platz haben.
  • Versuche, den Tauben alles zu geben, was sie brauchen. Tu alles dafür!
  • Vertrau auf das System und behalte es bei. Ich benutze seit mehr als 10 Jahren die Röhnfriedprodukte, da sie aus der Natur kommen und die Tauben damit in einer tollen Verfassung sind.
  • Eine strenge Selektion ist ebenfalls sehr wichtig. Wenn sie es als jährige Taube nicht schaffen, schaffen sie es als Alttaube auch nicht.
  • Gute Hygiene ist sehr wichtig. Lass deine Tauben mindestens einmal in der Woche baden und halte den Schlag hygienisch sauber! Avibac und Aparasit ist hierfür sehr hilfreich.
  • Luc wählt seine Flüge mit Bedacht aus. Wenn die Wettervorhersagen nicht optimal sind, geht er kein Risiko ein und setzt seine Tauben auf einen kürzeren Flügen (100-300 km).
  • Für eine gute Selektion ist eine starke Konkurrenz wichtig. Such dir faire Wettbewerber und dadurch kannst du härter und besser selektieren.

 

Beste Tauben 2016

Die beiden hervorzuhebenden Tauben des Jahres 2016 sind zwei Halbbrüder. Sie stammen bei aus dem Spitzenreise- und nun auch Spitzenzuchtvogel „Tiekes Bliksem“. Seine beiden Söhne errangen den 1. Konkurs provinzial ab Chateaudun gegen 3.594 Jungtauben und den 1. Konkurs provinzial Clermont gegen 9812 Jungtauben.

 

Beste Ergebnisse 2016

Tours gegen 4.113 Tauben: 33., 210., 225., (5/6)

Tours gegen 2.770 Tauben: 124., (3/3)

Limoges gegen 382 Tauben: 4.,10., 29., (5/5)

Châteaudun gegen 2.342 Tauben: 32., 33., 102., 193…(7/7)

Clermont gegen 452 Tauben: 2., 2., 4., 8., 10., 13., 13., 16…

Clermont gegen 14.686 Tauben: 3., 3., 5., 51., 88…

Châteauroux gegen 924 Tauben: 1., 77. (2/4)

Châteauroux gegen 6.850 Tauben: 10., 319.

Clermont gegen 10.912 Tauben: 1., 22., 23., 206., 228., (23/51)

Brive gegen 170 Tauben: 1.

Brive gegen 5.850 Tauben:(1/3)

Compiegne gegen 19.493: 22., 24., 28., 36., 37., 43., 47., 78.,(32/47)

Châteaudun gegen 3.594: 1., 10., 36., 40., 47., 60., 61., 79., (24/38)

Pontoise gegen 12.690: 9., 14., 18., 29., 31., 37., 74., 75., (17/26)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.