Mein Tipp: „Korbt die jungen Tauben so häufig wie möglich ein!“

Erste Halbzeitbilanz der Brieftauben-Reisesaison 2019: Der Niederländer Kees Bosua blickt auf eine 25-jährige Erfolgsstory im Taubensport zurück. Sein Erfolgsgeheimnis? Ganz einfach gute Tauben an den Start bringen! Und wenn nötig einen radikalen Neuanfang wagen. (Röhnfried Racing Team, Reisesaison 2019 – 13. Teil)

Lasst die Jungen so viel Erfahrung sammeln, wie irgend möglich! Die schwachen Tiere sondern sich dann ganz von selbst aus!

Kees, wir haben Anfang Juli und somit schon Halbzeit in der Reisesaison 2019. Wurden deine Erwartungen bisher erfüllt? Wie sieht es zurzeit in deinem Reiseschlag aus?

“Ich spiele dieses Jahr nicht mit alten Tauben, sondern setze auf einen totalen Neuanfang. Man kann sagen, dass ich mit der Brut vom vergangenen Jahr einfach nicht zufrieden war und deswegen kurzentschlossen umdisponiert habe. Mein erster Flug in der Reisesaison 2019 wird deshalb auch erst am kommenden Samstag stattfinden (Sa, 6. Juli 2019).

Und obwohl in dieser Saison nicht auf die alten Tauben setze, habe ich noch 14 Paare im Zuchtschlag sitzen.”

Blick in den Zuchtschlag von Kees Bosua

Was ist dir besonders wichtig? Auf was legst du bei deinen Tauben besonders viel Wert?

“Ganze einfach: Darauf, die Tauben auf möglichst natürliche Weise gesund zu erhalten. Ich setze alles daran, die Gesundheit meiner Tiere auf natürlicher Basis zu fördern und zu erhalten!”

Kees – was sind deine Ziele für die Reisesaison 2019?

“Tatsächlich verfolge ich dieses Jahr keinen konkreten Zweck. Mein einziges Ziel ist es, die jungen Tauben so zu trainieren, dass ich im nächsten Jahr mit einem guten Team von Jährlingen antreten kann.“

Der Jungtaubenschlag von Kees Bosua

Und was machst du gerade mit deinen Jungen? Wie förderst du ihre Gesundheit?

Ich denke, UsneGano und Avidress sind besonders gute Produkte für junge Tauben. Und nach dem Flug gibt es immer Avipharm in Kombination mit Mumm im Trinkwasser.

Avipharm unterstützt eine schnelle Mauser und ein kräftiges Wachstum der Jungtiere. Und Mumm ist ein hervorragender Energie- und Kraftspender, der nach einem Flug die Glykogenspreicher rasch wieder auffüllt.“

Die ausgesprochen großzügige Schlaganlage von Kees Bosua.

Kees – auf welche Produkte möchtest du in der Jungtierbetreuung nicht mehr verzichten?

“Auf die, die ich gerade schon genannt habe: UsneGano, Avidress, Avipharm und Mumm.”

Welchen Tipp möchtest du anderen Züchtern ans Herz legen?

Korbt eure jungen Tauben so früh, wie möglich ein! Lasst sie so viele Erfahrungen wie möglich sammeln, da sie später sehr davon profitieren werden!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.