Rik Cools: Eine klasse Saison 2020

Über die letzten Jahre wurden Rik Cools und ich Freunde. Ich lernte Rik und seine Frau Mieke besser kennen, als wir gemeinsame Zeit in China verbrachten. Da wir beide nicht sehr gerne wandern, hatten wir etwas Zeit, über unseren geliebten Sport zu sprechen. Es hat „Klick“ gemacht, und ich denke, unsere Leser sollten mehr von Rik Cools‘ Saison 2020 erfahren.

Rik, wie bewertest du die Reisesaison 2020?

Hier verlief die Saison ziemlich gut, sowohl bei den Alt- als auch bei den Jungvögeln. Besonders die Mannschaft der Jährigen hat sehr gut abgeschnitten. Schade, dass wir oft Westwind hatten und es dadurch für die Provinz Westflandern viel schwieriger war, in der nationalen Spitze zu punkten. Ich bin ziemlich zufrieden mit den alten und den jungen Vögeln und ebenfalls sehr zufrieden mit der Jährigenmannschaft.

Auf Provinzebene gelang es Rik bei einem nationalen Auflass gute Ergebnisse zu erzielen. Am 4. Juli Châteauroux (485 km) – gegen 5.555 Tauben: 1°; 30° etc. Am 25. Juli von La Souterraine (552 km) – mit 14 Tauben im Wettbewerb 11 Preise: 4, 27, 34, 55, 61, …

Wegen Corona begann die Saison später, sodass die Wettflüge viel schneller aufeinander folgten und dadurch auch die Erholungsphasen kürzer waren. Wenn die Tauben vom Wettkampf in den Schlag zurückkehrten, setzte ich Bt-Amin forte und Mumm (Glukose) ein, damit sich die Vögel schnell genug erholten. Außerdem erhielten sie oft Avidress Plus und Blitzform. Im Frühjahr wurde das Team bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie nach Frankreich einreisen konnten, verdunkelt. Dadurch blieben sie viel besser im Gefieder und konnten die Saison ohne Probleme absolvieren.

Aktuelle Leistungsträger

Die besten kommen aus meinem eigenen alten Stamm; aus der Linie des Basispaares Schone Bliksem x Emma (2×4° Prov. Ace KBDB), Marieke BE-08-3037512, die als Jungvogel gewann 1 Guéret 5166 p – 1 Blois 362 p – 14 Prov. 5035 p – 3 Bourges 336 p – 191 Nat 41783 p – 99 Argenton 2838 p – 2 La Souterraine 235 p – 17 Prov. 2553 p – 14 Ablis 427 p. Im Jahr 2008 war sie wahrscheinlich die beste Jungtaube Belgiens.

BE-11-3073298, Christa, super Reiseweibchen – Beste Taube Belgiens über vier nationale Wettflüge im Jahr 2012 und beste belgische Taube über sechs nationale Wettflüge im Jahr 2013! – 1 Prov Ace KBDB’12 Tochter Stijn (C De Backer) x Olympia, Enkelin Bliksem, Tochter Darling 1 Nat Bourges. Zurzeit gibt es unter den Altvögeln und Jährigen drei Weibchen, die zur Spitze zählen: BE18-3030070 “Loes” – Enkelin von “Sister Marieke” – the BE19-3041133 “Elise” – (sie gewann sechs Mal pro 10 schwere MD). Tochter von “the Kleinen” und Enkelin “Sofie” und die BE19-3029474 “Erna” – Enkelin “Christa”.

Das beste Jungtier 2020 war BE20-3106459 “Fientje” – Stamm “Emma”.

Strategie

Die Tiere werden Jahr für Jahr selektiert und nehmen immer an den Wettflügen von mehr als 400km teil. Hierdurch erreiche ich bereits eine gute Selektion. Außerdem darf man die Winterzeit nicht unterschätzen: auch dann muss der Züchter seine gefiederten Freunde so gut wie möglich betreuen, damit sie widerstandsfähig werden. Manchmal lachen die Züchterkollegen darüber, aber in dieser Zeit werden Sieger gemacht. Die Weibchen bleiben in einer offenen Voliere, denn hier dreht sich alles um die Mauser; eine gute Mausermischung, kleine ölhaltige Samen, regelmäßig Taubengold in das Trinkwasser und Hessechol und Pavifac über das Futter.

Man muss dafür Sorge tragen, dass sie mit Superkondition an den Start gehen. Außerdem tausche ich jedes Jahr einige Tauben mit meinem Freund Chris De Backer aus, und das immer noch mit Erfolg. Auf diese Weise bekomme ich Tauben meiner eigenen alten Basis zurück, aber mit aufgefrischtem Blut.

Training und Versorgung

Ich halte mich immer an einen ziemlich strengen Zeitplan; Training nur zu Hause, zweimal täglich 45 Minuten. Für das wöchentliche Training werden die Weibchen nie mit dem Auto weggefahren. Ansonsten achte ich darauf, dass das System strikt durchgezogen wird. Zu Beginn der Woche erhalten die Tiere immer eine leichte Mischung. Gegen Ende der Woche wird diese durch die Zugabe von Energie-Öl und fettreichen Samen (Erdnüsse und Sonnenblumenkerne) gehaltvoller. Außerdem versuche ich, den Einsatz von Medikamenten einzuschränken, da diese nur eine kurzzeitige Wirkung haben und langfristig eher nachteilig sind. Natürlich werden die Tauben behandelt, wenn der Tierarzt es für notwendig erachtet. Ich spiele nur meine Weibchen und verwende dieses System bereits seit mehr als zwölf Jahren. Wenn die Tauben nach dem Flug zurückkehren, erhalten sie Avipharm (Elektrolyte) und Mumm (Glukose und Vitamin C) und nach kurzer Zeit haben sie sich bereits wieder erholt. In den Folgetagen bekommen sie Avidress Plus (Säure), das die Tauben vor verschiedenen Infektionen schützt. Das Präparat hält sie viel leichter gesund und beeinflusst auch die Verdauung positiv. Sobald sich die Vögel daran gewöhnt haben, trinken sie es ohne Probleme. Dieses Produkt wird auch das ganze Jahr dem Zuchtschlag gegeben. In den Folgetagen verabreiche ich abwechselnd eine Woche Gervit W und die andere Woche Bt-Amin (Vitamine und Aminosäuren) und manchmal eine ganze Woche Blitzform. Ein zusätzlicher Schuss Jod kann manchmal Wunder wirken und es gibt schöne saubere Kehlen und weiße Nasen. Während der Reisesaison füttere ich täglich Carni-Speed, ein Produkt, das dafür sorgt, dass die Tiere sich schnell erholen und viel schneller Energiereserven aufbauen.

Was möchtest du unseren Lesern noch mitteilen?

Versucht zunächst, auf den kurzen Strecken zu spielen und wenn das funktioniert, könnt ihr probeweise auf längere Strecken übergehen. Um die Gesundheit der Vögel zu erhalten, verwende ich die Röhnfried-Produkte, auf die ich seit einigen Jahren schwöre. Dieses Unternehmen geht mit der Zeit und ist oft es das erste, das etwas Neues auf den Markt bringt. Außerdem handelt es sich dabei immer um Produkte, die bereits in anderen Schlägen getestet wurden und haben deshalb mein vollstes Vertrauen. Diese Produkte verleihen Vitalität, rosa Brust und weiße Nasen – alles Kriterien, die zeigen, dass die Tauben gesund sind, und das ist das Wichtigste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.