Serge Van Elsacker – seit 30 Jahren Mitglied des Röhnfried Racing Teams

Vier Jahrzehnte aktiv im Taubensport, fast ebenso lange an der Spitze des belgischen Taubensports und immer noch voller Freude und Enthusiasmus dabei. Serge Van Elsacker hat im Laufe seiner Karriere nicht nur viele 1. Preise provinzial und interprovinzial gewonnen, sondern auch Olympia-Tauben gestellt und einen Nationalsieg errungen.

Ein großes Herz für Tiere: Serge mit Dackeldame „Pippa“ vor dem heimischen Taubenschlag
Ein großes Herz für Tiere: Serge mit Dackeldame ‚Pippa‘ vor dem heimischen Taubenschlag

Es ist ein ganz besonderes Jubiläum, dass der sympathische Belgier am 8. Februar 2019 feiert, aber beginnen wir mit dem Anfang: Gemeinsam mit seiner Frau Kirsten Jepsen wohnt Serge in Schilde. Einer Hochburg des Taubensports im Raum Antwerpen, wo er bereits 1986 für große Aufregung sorgte, als er zum ‚König der Union Antwerpen‘ ausgerufen wurde. Die Unruhe wird verständlich wenn man weiß, dass die Union Antwerpen damals von vielen Reportern als ‚Hohe Schule des Taubensports‘ bezeichnet wurde, in der sich die zu den besten des Landes zählenden Schläge messen. Doch lassen wir Serge erzählen:

„Kirsten und ich reisten schon seit 1981 sehr gut und ich war damals der jüngste Züchter, der diesen Titel jemals errungen hat. Damals war ich 28 Jahre alt“, erinnert sich Serge. „Einer meiner Konkurrenten war William Geerts. Eine Berühmtheit im belgischen Taubensport, der auch aus Schilde kam und damals schon sechs Olympiasieger vorweisen konnte.“

Mehr, als nur eine Eintagsfliege

Viele der berühmten Antwerpener Taubenzüchter dachten damals, dass das nur eine Eintagsfliege wäre, aber im Laufe der Jahre wurden sie eines Besseren belehrt. Ein weiterer großer Name im Taubensport war Heinz Willi Ritz aus Jüchen in Nordrhein-Westfalen. Der Mann, der das ‚Blitzen‘ erfunden hat. ‚Blitzen‘ heißt, dass er fünf Tage hintereinander Blitzform gegeben hat. „Heinz-Willi“, so Serge, „machte damals unglaubliche Ergebnisse.“

Serge Van Elsacker und Kirsten Jepsen 1991

„Das junge Paar Serge Van Elsacker und Kirsten Jepsen hat letztes Jahr mit den Tauben alles gewonnen, was man gewinnen konnte.“
Dieses Foto erschien innerhalb einer großen Story über die erfolgreichen Züchter 1991 in dem flämischen Boulevardblatt ‚blik‘.

Röhnfried Produkte seit 1984

„Besonders die Persönlichkeit und die Leistung von H. W. Ritz beeindruckten mich damals sehr und ich glaubte damals schon an die Röhnfried Produkte. Seit 1984 habe ich die Röhnfried Produkte dann über H. W. bezogen, holte Rat und Tauben bei ihm und wir wurden gute Freunde. William Geerts durfte das natürlich nicht wissen, schließlich war er ein direkter Konkurrent.“

Mitglied des Röhnfried Racing Teams

Beide Züchter zählten damals schon zum Röhnfried Racing Team. Heinz-Willi war zudem ein guter Freund von Hans-Peter Schwarzkopf, damals Geschäftsführer von Röhnfried und selbst ein Taubenzüchter. „Beiden letztgenannten habe ich es zu verdanken, dass ich im Februar 1989 für das Röhnfried Racing Team einen Vertrag erhielt. Wir hatten dann noch ein Gespräch mit dem damaligen Eigentümer Friedel Gyllensvärd und der Rest ist Geschichte.“
Eine Erfolgsgeschichte, denn um Teil der Mannschaft zu werden, gehört immer eine eigene Erfolgsgeschichte, verbunden mit der Begeisterung und Überzeugung für die Röhnfried Konzepte, dazu.

Gesundheitliche Probleme bei den Tauben? Fehlanzeige!

„Seitdem ich die Röhnfried Produkte verwende, hatte ich eigentlich auch nie so ‚richtige‘ gesundheitliche Probleme bei den Tauben. Ich habe zwar zwischendurch auch mal das eine oder andere ‚Wunderprodukt‘ ausprobiert, das ich geschenkt bekam, aber ALLE!!!! konnten nicht mithalten mit ‚meinen‘ Röhnfried Produkten.“

„Die ‚alten‘ Produkte aus den ersten Tagen, die mir noch immer am Herzen liegen und diejenigen, die ich noch immer nutze sind Blitzform, Hexenbier, Pavifac Spezialbierhefe, Gervit W, Energie-Öl, K+K Eiweiß 3000, RO 200 und Jungtierpulver. Von Avipharm bin ich mittlerweile umgestiegen auf Bt-Amin forte und um das Infektionsrisiko zu senken nutze ich das neuere Avidress Plus.“ *

Auch die Enkeltöchter sind schon mit dem „Tauben-Virus“ infiziert: Serge (Jg. 1958) erklärt Lobke (14, rechts) und Noä (9, links) die eingesetzten Röhnfried Produkte
Auch die Enkeltöchter sind schon mit dem ‚Tauben-Virus‘ infiziert: Serge (Jg. 1958) erklärt Lobke (14, rechts) und Noä (9, links) die eingesetzten Röhnfried Produkte

Serge – wir sind stolz und glücklich, dass wir Dich ‚an Bord‘ haben und wünschen Dir von ganzem Herzen weiterhin viel Erfolg!

Gut Flug
Dein Röhnfried Team

*Blitzform, Gervit W, Avipharm und K+K Eiweiß zählen zu den ersten Röhnfried Produkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.