“Wenn wir an einem Wettflug teilnehmen, dann immer mit dem Ziel zu gewinnen!“

Das Jahr ist gerade mal 24 Wochen alt und die Tauben von Röhnfried Racing Team Mitglied Hilaire Surinx und seiner Frau Nadia Pletsers, Belgien, haben bereits ein Dutzend Rennen absolviert. Im Blog erzählt Hilaire auf welche Aspekte sie am meisten Wert legen und auf welche Röhnfried Produkte sie nicht mehr verzichten wollen. (Reisesaison 2019 – 10. Teil)

Hilaire Surinx und seine Frau Nadia Pletsers sind nicht nur als Herausgeber des monatlich erscheinenden Magazins La Colombophilie Belge bekannt, in dem sie interessante Artikel über den Taubensport in all seinen Facetten veröffentlichen, sondern auch für ihre Spitzenergebnisse.

Hilaire – bitte beschreib uns die momentane Situation auf eurem Reiseschlag!

„Wir reisen nach dem System der totalen Witwerschaft. Aktuell haben wir 40 Vögel und 50 Weibchen auf dem Schlag. Dazu kommen noch 150 Jungtauben. Unsere Tauben nehmen jede Woche an Wettflügen zwischen 100 km bis hin zu 800 km teil.“

Unter der Woche haben unsere Vögel und Hennen nur Regale zum Sitzen. Am Tag des Einkorbens werden sie motiviert, indem wir die Tür zur „Party-Zone“ öffnen. Ein Dachboden, hinter dem sich viele dunkle Ecken verstecken 🙂

Auf welche Aspekte legt ihr besonderen Wert?

„Die Punkte kann ich leicht an einer Hand abzählen:
1. Gute Tauben
2. Gute Gesundheit
3. Gute Produkte
4. Erfahrung
5. … und natürlich viel Training und harte Arbeit!“

Was sind eure Ziele für die Reisesaison 2019?

„Wenn wir an einem Wettflug teilnehmen, egal ob es sich um eine Kurz-, Mittel- oder Langstrecke handelt, dann immer, um zu gewinnen. Ein guter Freund sagte einmal zu mir ‘Geh immer zum Rennen, als ob es dein letztes Rennen wäre’!’“

Hilaire – was macht ihr gerade mit euren Jungtauben?

„Wir lassen sie sehr viel auf kurzen Distanzen trainieren. Außerdem haben wir unsere Jungtauben in drei Gruppen unterteilt:
Gruppe I – Diese Gruppe wurde bis Anfang Mai verdunkelt. Die Jungtauben in dieser Gruppe bleiben zusammen und werden bis Mitte August an Wettflügen teilnehmen.
Gruppe II – Junge Vögel. Wir verdunkeln die Tiere bis Ende Mai. Danach werden sie mit alten Hennen verpaart und nehmen bis Ende August an Wettflügen teil.“
Gruppe III – Die Tiere in dieser Gruppe werden bis zum 22. Juni verdunkelt und Ende Juni getrennt. Sie starten bis Anfang September in den Wettflügen.“

Blick in das Schlagabteil der Vögel. Früher wurden die Tauben ohne Motivation direkt von ihrem Ruheplatz geholt. Jetzt werden sie wöchentlich motiviert, d. h. sie wechseln vor dem Wettflug in das “Motivations-Loft” (“Party-Zone”).

Auf welche Röhnfried Produkte möchtet ihr in der Jungtierbetreuung nicht mehr verzichten?

Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit den Röhnfried Produkten. Deswegen ist die Liste der Produkte, auf die wir nicht mehr verzichten wollen, ziemlich lang 😉

Auf Position 1 steht ganz klar und unangefochten AVIDRESS! Für uns die Basis, um die Tauben gesund zu erhalten.” 
Nachstehend zähle ich einfach mal alle Röhnfried Produkte auf, die Nadia und ich durchgehend nutzen:

  • Bt-Amin forte – zwei Tage vor dem Einkorben und zusätzlich gemeinsam mit Mumm, wenn die Tauben von einem Wettflug heimkehren .
  • K+K Protein Dragees – einmal wöchentlich zur schnellen Regeneration.
  • Avisana – wir nutzen den probiotischen Reiniger als Augentropfen. Jeweils an zwei Tagen nach den Wettflügen und den beiden Tagen vor den Wettflügen.
  • Rozitol ­– alle vier Wochen. Mehr zum Unterschied zwischen den Produkten Avisana und Rozitol unter diesem Link.
  • Hexenbier – dreimal mal pro Woche um die Abwehrkräfte zu stärken und die Flugfreude zu fördern.
  • Gervit-W – dieses Multivitamin setzen wir in der Zucht und während der Mauser nahezu täglich ein.
  • Atemfrei – um die Atemwege zu befreien und zusätzlich noch mal die Abwehrkräfte zu stärken. In Kombination mit Avimycin forte setzen wir es alle zwei Wochen an drei bis vier Tagen ein.
  • Entrobac – alle vierzehn Tage an drei aufeinanderfolgenden Tagen zur Stabilisierung des Darms.
  • Avitestin – über das Futter bei Problemen mit der Jungtierkrankheit (JTK).
  • Badesalz – zweimal wöchentlich und zwar jeweils vor einem Wettflug und nach einem Wettflug.
  • Energie-Öl – zweimal pro Woche für den Muskelaufbau und einen reibungslosen Fettstoffwechsel.
  • Expert Mineral – dieses Mineralfutter erhalten unsere Tiere täglich frisch.
  • Hessechol – jeden Montag.
  • Moorgold oder OptiBreed – um die Verdauung positiv zu beeinflussen, setzen wir es zwei- bis dreimal die Woche ein und binden es mit Immunbooster ab. Mehr erfahren …
  • Pavifac Spezialbierhefe – während der Mauser, um einen optimalen Federwechsel zu unterstützen.
  • Rotosal – am Tag des Einkorbens sowie zur schnellen Regeneration nach einem besonders harten Wettflug.
Hilaire Surinx stellt seine Schlaganlage vor.

Was möchtest du anderen Züchtern mitteilen?

„Der Taubensport beginnt mit gesunden Tauben mit weichen Federn. Natürlich gibt es hier einen erblich bedingten Aspekt aber man kann immer dafür Sorge tragen, dass das Gefieder der Tiere das ganze Jahr über im bestmöglichen Zustand ist. Wir Menschen können einfach die Kleidung auswechseln – unsere Tauben können das nicht. Deswegen muss man ihnen helfen und sie unterstützen.“

Gibt es einen Wettflug, der euch besonders wichtig ist?

 „Wie schon eingangs gesagt, starten wir bei allen Wettflügen mit dem Ziel, zu gewinnen. Aber das wichtigste Rennen für uns ist BOURGES NATIONAL (Bourges II 2019) am ersten Augustwochenende. Sowohl für die jungen Tauben als auch für die Alten und die Jährigen.

Erste Ergebnisse der Reisesaison 2019

Hilaire und Nadia haben auf einigen Provinzflügen und Kurzstreckenrennen schon wieder etliche erste Plätze belegt. Die genauen Platzierungen könnt ihr hier einsehen.

Wir wünschen Hilaire und Nadia einfach weiterhin GUT FLUG – macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.